Neuigkeiten
17.04.2019 | CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg
Landesfeste gezielt unterstützen
Ab morgen wird Wittstock/Dosse für die nächsten 172 Tage das Schaufenster für Gartenbau in Brandenburg sein. An der Eröffnung am Gründonnerstag wird auch CDU Fraktionsvorsitzender Ingo Senftleben teilnehmen. „Landesschauen sind gut für unser Land, sie bringen regionale Identität und Leistungsfähigkeit zum Ausdruck. Deshalb haben wir uns in den letzten Jahren für die Fortführung der Landesgartenschauen in Brandenburg eingesetzt und die geplante Aussetzung durch die Landesregierung verhindert.“
Quelle: Ingo Senftleben MdL  

15.04.2019
Ingo Senftleben: Starkes Signal an die Landespolitik
Der Landesvorstand der CDU Brandenburg hat beschlossen, die Volksinitiative „Mehr als nur ein Summen - Insekten schützen, Kulturlandschaft bewahren“ aktiv zu unterstützen. Der Landes- und Fraktionsvorsitzende der CDU, Ingo Senftleben, sieht darin ein starkes Signal an die Landespolitik, mehr für den Schutz von Insekten und den Erhalt der Artenvielfalt zu tun.

11.04.2019
MAZ (Quelle: maz-online.de)

Generalsekretär Steeven Bretz sagte: „Die Frage am 1. September wird lauten: Wollen wir noch mal das ’Weiter so’ des Dietmar Woidke oder nach dreißig Jahren SPD-Regierung frischen Wind mit Ministerpräsident Ingo Senftleben.“ Die CDU werde sich „ins Zeug“ legen und den Brandenburgern ihre Ideen und Vorschläge unterbreiten. Die aktuelle rot-rote Landesregierung sieht Bretz als gescheitert an.

-> Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen

-> Weitere Berichterstattung finden Sie in den Online-Ausgaben von n-tv, rbb und pnn

Quelle: Steeven Bretz MdL  

11.04.2019
Dieter Dombrowski: Gemeinsam wirksame Maßnahmen auf den Weg bringen
Auf Antrag der CDU-Fraktion befasste sich der Landtag Brandenburg heute in einer Aktuellen Stunde mit dem Thema „Insekten schützen - Artenvielfalt gemeinsam erhalten“. Dieter Dombrowski, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, mahnte in der Debatte gemeinsame Anstrengungen an. 

08.04.2019
„Ich kann Ihnen jeden Tag nennen, an dem die SPD-geführte Landesregierung die Europäische Union auf ihrem Zettel hatte“, sagt Brandenburgs CDU-Chef Ingo Senftleben und blickt in das vollbesetzte Foyer des Potsdamer Nikolaisaals. Kurze Pause. EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger schaut gespannt. „Das
war immer dann der Fall, wenn sie hier im Land einen Scheck mit europäischem Geld überreicht haben, um so zu tun, als sei es Brandenburger Geld.“

05.04.2019 | Thorsten Mattick, Landesgruppenreferent
- Polizeiliche Kriminalstatistik 2018
- Reform des Staatsangehörigkeitsrechts
- Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung
- Was ändert sich im April 2019
- Der Arbeitsmarkt im März 2019


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,
 
in dieser Woche hat der Bundesinnenminister Horst Seehofer die neuen Zahlen zur Polizeilichen Kriminalstatistik vorgestellt. Erfreulich ist, dass die Gesamtzahl der erfassten Straftaten um 3,6% auf rund 5,5 Millionen zurückgegangen ist.

05.04.2019
Uwe Liebehenschel: Empfehlungen gehen teilweise nicht weit genug
Die Enquete-Kommission „Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels“ hat heute ihren Abschlussbericht beschlossen. Die Kommission hat seit der Einsetzung im Juni 2015 in zahlreichen Sitzungen im ländlichen Raum getagt. Nun wurden Handlungsempfehlungen zu notwendigen Impulsen für eine bessere Entwicklung in den ländlichen Regionen vorgestellt. 

04.04.2019
MAZ (Quelle: maz-online.de)
Brandenburg soll in vielen Bereichen Vorreiter werden, so etwa bei der Bildung, bei der Familienfreundlichkeit oder der Digitalisierung. Das geht aus dem Entwurf für das Wahlprogramm hervor, das CDU-Landeschef Ingo Senftleben am Mittwochnachmittag in Potsdam präsentieren will

-> Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen

-> Weitere Presseberichterstattung finden Sie in der Online-Ausgabe der Lausitzer Rundschau

Quelle: Steeven Bretz MdL  

02.04.2019 | Nando Strüfing
Bürgerschaftliches Engagement ist ein wesentlicher Pfeiler unserer Gesellschaft. Geborgenheit, Mitmenschlichkeit, füreinander einstehen – all das lässt sich nicht staatlich verordnen, sondern setzt überzeugtes Engagement der Bürgerinnen und Bürger voraus.

Mit dem Ideenwettbewerb „MACHEN! 2019“ möchte der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Christian Hirte, das freiwillige Engagement in Ostdeutschland honorieren und unkompliziert unterstützen. Hierauf weist der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, heute hin. „Mit dem Preis  sollen insbesondere kleinere Initiativen und Vereine zur Umsetzung ihrer Ideen unterstützt werden. Für 40 Ideen stehen rund 330.000 Euro bereit,“ teilt Steineke mit. Das Preisgeld in Höhe von bis zu 15.000 Euro pro Projekt soll als „Startkapital“ zur Umsetzung dienen. Bis zum 30. Juni 2019 können sich engagierte Bürgerinnen und Bürger, die in Dörfern, Klein- oder Mittelstädten der neuen Bundesländer leben, beteiligen und ihre Projektideen einreichen.

„Gesucht werden kreative Projekte, die Lebensqualität vor Ort stiften, das Mit- und Füreinander festigen und das Gemeinschaftsleben lebendiger machen. Über Bewerbungen aus unserer Region würde ich mich freuen,“ erläutert Steineke. Eine unabhängige Jury wählt aus allen Beiträgen die besten 30 Ideen in der Kategorie „Bürgerschaftliches Engagement stiftet Lebensqualität und stärkt den Zusammenhalt“ aus. Ferner sind jeweils fünf Auszeichnungen in den Sonderkategorien „Grenzüberschreitende Partnerschaften“ und „30 Mauerfall – Geschichte erlebbar machen“ vorgesehen. Die Preisverleihung findet am 26. August 2019 in Berlin statt. Alle Informationen zum Wettbewerb sowie das Teilnahmeformular findet man unter www.machen2019.de.
 


29.03.2019 | Thorsten Mattick, Landesgruppenreferent
- Cyber-Abwehr wird ausgebaut
- Versicherte sollen die Krankenkasse bundesweit frei wählen können
- Erste Allgemeine Betriebserlaubnis für Lkw-Abbiegeassistenzsysteme


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,
 
an diesem Sonntag stellen wir noch nicht zum letzten Mal die Uhren um, denn das Ende der halbjährlichen Zeitumstellung kommt später als gedacht. Das Europäische Parlament beschloss am Dienstag mehrheitlich, den Wechsel von Sommer- und Winterzeit 2021 in der gesamten EU beenden zu wollen.

News-Ticker
Impressionen
CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands
CDU/CSU Fraktion
Pressemitteilungen
CDU/CSU Fraktion
Landesverband Brandenburg